Anmeldezeitraum

Elektroautofahrer können ihre Treibhausgasminderungsquote ganzjährig anmelden. Dies bedeutet, dass die THG-Quote für 2022 nicht schon in 2021 angemeldet werden musste.

Der Gesetzgeber setzt die Anmeldefrist für ein Kalenderjahr auf den 28. Februar des nächsten Jahres. Ergo kann die THG-Quote auch noch im Folgejahr angemeldet werden. Wegen der behördlichen Bearbeitungszeit benötigen wir die Anmeldung jeweils bis spätestens 31. Januar des Folgejahres (Für 2022 bis zum 31.01.2023).

89006895 l scaled

E-Mobilisten und Ladepunktbetreiber sind seit Eintritt der Gesetzesänderung zum 1.1.2022 quotenfähig. Ab diesem Zeitpunkt können wir THG-Quoten beim Umweltbundesamt anmelden. Das Umweltbundesamt prüft und bescheinigt jeden Antrag einzeln. Da diese größtenteils von uns und anderen Vermittlern in hohen Stückzahlen gebündelt übergeben wird, rechnen wir damit, dass es im Frühjahr 2022 um die sechs Wochen dauern wird, bis alle Anträge geprüft und bescheinigt worden sind. Insbesondere, da die Meldung der 2021er Ladepunkte gleichzeitig stattfindet und abgearbeitet werden.

Unterjährig reichen wir alle Fahrzeugscheine regelmäßig und fortlaufend als Bündel in kurzen Abständen jeweils nach Ablauf der Widerspruchsfrist von 14 Tagen beim Umweltbundesamt ein. Wir erwarten die behördlichen Bescheide 14 Tage nach Einreichung. Somit sind immer mindestens 28 Tage zwischen Ihrer Registrierung auf unserer Plattform und der Erlös-Auszahlung.

Um den Anmeldungszeitraum nicht zu verpassen und Jahr für Jahr die Prämie ohne Aufwände ausgezahlt zu bekommen, empfehlen wir eine Anmeldung für 3 Jahre. Diese können Sie in der Buchungsmaske auswählen.

f

Mehr Wissen