E-Auto mit Anhängerkupplung: 17 Modelle mit über 1000 kg Anhängelast!

Gelegenheiten, in denen sich ein Anhänger am eigenen Wagen als praktisch erweist, gibt es viele:

  • Sie ziehen um und müssen Möbel und Umzugskartons transportieren.
  • Sie entrümpeln Ihren Keller und möchten alles Aussortierte zum Wertstoffhof fahren.
  • Sie möchten in den Urlaub fahren und diesen in Ihrem Wohnwagen verbringen.

Ist ein Anhänger vorhanden, werden die Einsatzmöglichkeiten Ihres Autos deutlich erhöht.

Das Problem: E-Mobilisten mit Anhänger-Wunsch hatten lange das Nachsehen.

Denn die meisten Automobilhersteller haben in der Vergangenheit schlichtweg keine Anhänger an Ihren E-Autos verbaut.

Mittlerweile ist das zum Glück nicht mehr der Fall.

Für einen Großteil der Elektroautos gibt es eine Anhängerkupplung als Option.

Damit einher gehen jedoch viele Fragen. Die wichtigsten beantworten wir in diesen Beitrag.

Elektroauto mit Anhängerkupplung: Welche Modelle gibt es?

Mit Ihrem Elektroauto mit Anhängerkupplung Lasten bewegen zu können, kann ein großer Vorteil sein.

Aber welche E-Autos haben überhaupt eine Anhängerkupplung und wie viel Anhängelast schaffen Sie?

Unsere Übersicht gibt die Auflösung!

Diese Elektroautos schaffen eine Anhängerlast von über 1000 kg:

Elektroauto mit Anhängerkupplung Anhängelast
BMW iX 2500 kg
Tesla Model X 2250 kg
Audi e-tron 1800 kg
Mercedes EQA 1800 kg
Mercedes EQC 1800 kg
Volvo XC40 Recharge 1800 kg
Hyundai Ioniq 5 1600 kg
BMW i4 1600 kg
Tesla Model Y 1600 kg
Kia EV6 1600 kg
Volvo XC40 Recharge Pure Electric 1500 kg
Volvo C40 Recharge 1500 kg
Nissan Ariya 1500 kg
VW ID.4 GTX 1400 kg
VW ID.4 1200 kg
Skoda Enyaq 1200 kg
Audi Q4 e-tron 1200 kg

All diese Modelle können ab Werk mit einer Anhängerkupplung bestellt werden.

Wichtig: Für die Anhängerkupplung werden bestimmte Aufpreise fällig.

Diese bewegen sich in der Regel zwischen 700 und 1200 Euro.

Wenn 1000 kg Anhängerlast für Ihre Zwecke überdimensioniert sind, gibt es gute Nachrichten: Denn dann kommen für Sie weitere E-Autos mit Anhängerkupplung infrage.

Diese Modelle schaffen eine Anhängerlast von 750 kg:

Elektroauto mit Anhängerkupplung Anhängelast
Tesla Model 3 910 kg
Mercedes EQS 750 kg
BMW iX3 750 kg
Ford Mustang Mach-E 750 kg
Mercedes EQE 750 kg
Opel Combo-e Life 750 kg
Renault Megane E-Tech 750 kg
Citroën e-Berlingo 750 kg
Peugeot e-Rifter 750 kg

Tipp: Wissen Sie, dass Sie Geld für Ihr E-Auto bekommen können?

Möglich macht es die THG-Quote. Mit dieser können Sie die mit Ihrem Elektroauto eingesparten CO₂-Emissionen verkaufen.

Am einfachsten geht das mit einem Vermittler wie emobia!

Der Ablauf ist völlig unkompliziert: Sie registrieren sich, laden Ihren Fahrzeugschein hoch und wir erledigen den Rest.

Jetzt THG-Quote verkaufen!

e auto mit anhaengerkupplung

Welches Elektroauto schafft die größte Anhängelast?

Aktuell stechen in Sachen Anhängerlast besonders zwei E-Autos hervor.

Der BMW iX ist dabei mit seinen max. 2500 kg Anhängerlast klarer Spitzenreiter.

Dicht gefolgt findet sich das Tesla Model X mit stolzen 2250 kg Anhängerlast.

Damit bilden diese zwei Modelle Ihre eigene Klasse.

Denn alle anderen E-Autos bieten eine Anhängerlast von max. 1800 kg

Mit der Zugkraft dieser zwei E-Fahrzeuge ziehen Sie problemlos einen Pferdeanhänger oder einen großen Wohnwagen.

Wie viel Anhängelast brauche ich?

Die Frage, wie viel Anhängelast Ihr E-Auto schaffen sollte, richtet sich nach Ihrem geplanten Einsatzzweck.

Grundsätzlich lassen sich drei Gruppen bilden:

  • Die E-Autos mit der größten Zugkraft sind der BMW iX (2500 kg) und das Tesla Model X (2250 kg). Mit beiden ziehen Sie problemlos einen Pferdeanhänger oder größeren Wohnwagen.
  • Im mittleren Bereich sind alle E-Autos mit einer Hängelast von 1200 kg bis 1800 kg angesiedelt. Diese sind vorwiegend für normal große Wohnwagen geeignet.
  • Elektroautos, die eine Anhängelast von 750 kg besitzen, eignen sich bestens für einfachere Alltagserledigungen wie Umzüge, Transporte von Gartenabfällen oder Sperrmüll, uvm.

Wenn Sie Ihren Anhänger also hauptsächlich für typische Erledigungen nutzen möchten und keinen Wohnwagen haben, reicht eine Anhängelast von 750 kg in der Regel völlig aus.

Welche Nachteile gibt es beim Ziehen eines Anhängers mit dem E-Auto?

In vielen Fällen sind Anhänger eine praktische Ergänzung zum E-Auto.

Schade ist jedoch, dass viele Automobilhersteller nicht die Notwendigkeit sehen, E-Autos für den Betrieb mit Anhängern freizugeben oder diese mit einer Anhängerkupplung auszustatten.

Dabei erfüllen Elektroautos alle Kriterien, die für das Ziehen eines Anhängers vorhanden sein müssen.

Das sind:

  • genug Drehmoment, um sich auch mit dem Zusatzgewicht des Anhängers fortbewegen zu können
  • genug Gewicht, damit es beim Bremsen vom Anhänger nicht angeschoben werden kann

Wichtig: Aus Drehmoment und Gewicht ergibt sich dementsprechend auch die maximale Anhängelast

Das bedeutet: Ein E-Auto mit Anhängerkupplung sollte eigentlich keinerlei Problem darstellen. E-Autos sind durchaus gute Zugfahrzeuge.

Dennoch werden von Herstellerseite vordergründig 3 Nachteile ausgemacht.

Nachteil 1: Höherer Energieverbrauch

Nachteil 1 liegt der Batterie des Elektroautos begründet.

Dessen Energieverbrauch steigt mit zusätzlichem Gewicht an.

Je mehr Sie den Anhänger beladen, desto stärker wird der Akkuverbrauch angeheizt.

In der Theorie mag dies zwar ein zulässiges Argument sein.

In der Praxis sind jedoch nur wenige Fälle vorstellbar, in denen eine Ladung so schwer ist, dass sie eine für das E-Auto zu hohen Energieverbrauch erzeugt.

Nachteil 2: Reduzierung der Reichweite

Der zweite Nachteil ergibt sich als Folge des 1. Nachteils.

Wenn sich der Energieverbrauch des E-Autos bei zusätzlichem Gewicht erhöht, sinkt in der Folge die Elektroauto Reichweite.

Abhängig von der Schwere der Ladung können Sie bei einem Elektroauto mit Anhängerkupplung von einer Reduzierung der Reichweite von 50 % bis 70 % ausgehen.

Dies mag sich auf dem Papier spektakulär anhören, ist in der Praxis allerdings vernachlässigbar.

Für gewöhnlich werden in den meisten Fällen, für die ein Anhänger eingesetzt wird, jedoch nur vergleichsweise kurze Strecken zurückgelegt.

Eine Verringerung der Reichweite ist somit für die meisten E-Mobilisten uninteressant.

Nachteil 3: Ladesäulen schlechter erreichbar

Ein wirklicher Nachteil (oder eine wirkliche Herausforderung) ist indes das Laden Ihres E-Autos mit Anhängerkupplung an einer öffentlichen Ladestation.

Denn abhängig vom Standort der Ladestationen kann Ihr Anhänger unter Umständen Fahrtwege blockieren.

Das wäre ein Eingriff in den Straßenverkehr, der für andere Verkehrsteilnehmer schnell gefährlich werden kann.

Daher wird es in vielen Fällen wohl oder übel notwendig werden, Ihren Anhänger abzukoppeln.

Tipp: Als Entschädigung für Ihre Mühe können Sie an manchen Ladestationen immerhin Ihr E-Auto kostenlos laden.

Die öffentliche Ladestation ist nicht kostenlos? Dann informieren Sie sich vorab am besten über die E-Auto laden Kosten!

elektroauto mit anhaengerkupplung

Kann ich eine Anhängerkupplung an meinem Elektroauto nachrüsten?

Ob ein Nachrüsten möglich ist, hängt von Ihrem E-Auto-Modell ab.

Dabei gibt es jedoch zwei wichtige Dinge zu beachten:

  • Stellen Sie vor dem Nachrüsten auf jeden Fall sicher, dass es eine gültige Typgenehmigung gibt.
  • Weiterhin ist darauf zu achten, dass das Nachrüsten die Herstellergarantie auf den Akku, E-Motor und ggf. auch andere Bauteile beeinträchtigen kann.

Besonders die (von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich gehandhabte) Problematik des Garantieverlusts stellt Sie gerade bei den Akkus vor eine schwierige Entscheidung.

Denn die Entscheidung für einen Anhänger geht dann schlimmstenfalls mit einer Aufgabe der Garantie einher.

Bei den für gewöhnlich lang ausgelegten Zeiträumen für die Akkus sollten Sie sich dies zweimal überlegen!

Wünschen Sie sich von den Automobilherstellern mehr Offenheit für E-Autos mit Anhängerkupplung?

Wie lösen Sie die Situation, wenn Sie etwas mit Ihrem E-Auto und einem Anhänger transportieren möchten?

Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Tipp: Sie haben schon einmal von der THG-Quote gehört und möchten auch Geld für Ihr E-Auto?

Dann verkaufen Sie Ihre CO₂-Einsparungen über emobia!

Wir lassen diese beim Umweltbundesamt zertifizieren und Sie bekommen dafür bis zu 400 Euro pro Jahr.

Wir haben Sie neugierig gemacht?

Hier THG-Quote beantragen!